Go to page

Bibliographic Metadata

Restriction-Information
 The document is publicly available on the WWW.
Links
Abstract (German)

Im Rahmen ihrer außerschulischen Musikaktivitäten erwerben einige Schülerinnen und Schüler eine Vielzahl an musikalischen Kompetenzen sowie ein umfangreiches fachbezogenes Wissen. Da dies aber nicht auf alle ihrer Klassenkameraden im gleichen Maße zutrifft, zeichnen sich Lerngruppen im Musikunterricht oftmals durch eine sehr heterogene Schülerschaft aus. Obwohl diese Situation schon seit Jahrzehnten bekannt ist, finden sich kaum Veröffentlichungen, die sich gezielt mit den Erfahrungen und Überzeugungen der Lehrenden zu dieser Herausforderung auseinandersetzen.

Vor diesem Hintergrund leistet die vorliegende qualitative Interviewstudie einen explorativen Beitrag zur Erforschung der Heterogenitätsthematik für den Musikunterricht. Auf der Grundlage von problemzentrierten Interviews werden Lehrerüberzeugungen zum Umgang mit heterogenen Schülergruppen im Musikunterricht rekonstruiert. Neben einer Gruppierung der Überzeugungen zu verschiedenen Umgangsweisen steht vor allem die Entwicklung einer bereichsbezogenen Theorie im Mittelpunkt dieser Forschungsarbeit

Abstract (English)

Pupils get the chance to acquire a wide range of musical competences as well as a large specialised knowledge through extracurricular activities. As this does not apply to everyone, music classes often appear as rather heterogeneous. Although this situation is known for centuries, there barely can be found some publications which deal with specific experiences and beliefs of teachers concerning this topic.

As a result this qualitative interview study at hand makes its contribution to the research of heterogeneity in music lessons. On the basis of problem oriented interviews teacher’s beliefs in connection with heterogeneous groups of pupils will be reconstructed. Apart from belief systems of different handlings this publication’s focus is the development of a material theory.

Stats