Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Links
Zusammenfassung

Der Mathematikunterricht der Grundschule hat sich in den letzten Jahren im Hinblick auf die Realisierung einer inklusiven Didaktik weiterentwickelt. Es herrscht Konsens, dass alle Kinder mit- und voneinander lernen, jedoch auch individuell gefördert werden sollen. Forschungsergebnisse zeigen neutrale bis positive Effekte inklusiven Unterrichts auf das kindliche Mathematiklernen. Aktuelle Studien weisen jedoch darauf hin, dass für Lehrkräfte die Realisierung gemeinsamer Lernsituationen aufgrund fachlicher Besonderheiten nach wie vor herausfordernd ist. Trotz einiger konkretisierter mathematikdidaktischer Konzepte, die im Beitrag vorgestellt werden, besteht daher weiterer Forschungs- und Entwicklungsbedarf zur Gestaltung inklusiven Mathematikunterrichts auf inhaltlicher Ebene.

Abstract

In recent years, an inclusive didactic for mathematics lessons in primary school has been further developed. It is widely recognized that all children should learn with each other and from another, and additionally should be supported individually. Research shows neutral to positive effects of inclusive education on children’s mathematical development. However, recent studies indicate that for teachers, realizing joint learning is challenging because of the contents nature. Despite of few substantiated didactical concepts for mathematics education, which are reviewed in this article, we call for further research and development in the organization of inclusive mathematics learning on a content-related level.

Statistik