Go to page

Bibliographic Metadata

Restriction-Information
 The document is publicly available on the WWW.
Links
Abstract
( AGermanA )

Hintergrund: Bei DRG-Einführung bestanden Zweifel an einer sachgerechten Abbildung großer Eingriffe an Kopf- und Hals. Ziel dieser Arbeit war die Analyse der Ausdifferenzie-rung des G-DRG-Systems im Sinne einer sachgerechten Abbildung. Methoden: Vom InEK publizierte Daten wurden mit Aufwandsdaten von 518 Fällen aus 25 HNO-Kliniken verglichen und statistisch analysiert. Ergebnisse: Die Varianzreduktion verbesserte sich 2006 gegenüber 2004 um 97% (Inlier). Der mittlere Homogenitätskoeffizient der Kosten erhöhte sich 2004 bis 2006 um 7,3%. Ökonomische Umverteilung von Case-Mix und Erlösen zu komplexeren Eingriffen. Diskussion: Die Sachgerechtigkeit der Abbildung hat sich durch die Weiterentwicklung zum G-DRG-System 2006 verbessert. Auch zukünftig werden weitere Anpassungen erforderlich sein.

Stats