Go to page

Bibliographic Metadata

Restriction-Information
 The document is publicly available on the WWW.
Links
Abstract

Die Anforderungen, welche an moderne Personalauswahlverfahren gestellt werden, sind vielschichtig. So sollten diese, neben einer hohen Objektivität, Zuverlässigkeit und Vorhersagegüte, auch in Bezug auf die wahrgenommene soziale Validität und Fairness höchsten Ansprüchen genügen. Einen möglichen Ansatz, um den oben genannten Forderungen gerecht zu werden, stellt der Einsatz von Multimedia dar. Mit der vorliegenden Arbeit wurde, motiviert durch positive Ergebnissen zu videobasierten SJTs, ein erster Versuch unternommen, eine Rollenspielübung in multimedialer, videobasierter Form abzubilden. Anhand des Vergleichs eines zu diesem Zweck konstruierten multimedialen Verfahrens mit einer herkömmlichen Rollenspielübung in Face-to-Face Form und einer Paper-Pencil Variante sollte die Frage beantwortet werden, inwieweit sich für das Rollenspiel eine Verbesserung der kriterienorientierten sowie der wahrgenommenen sozialen Validität und Fairness durch den Einsatz von Multimedia realisieren lässt.

Stats