Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Links
Zusammenfassung
( ADeutschA )

Der Einfluss von Strukturdeterminanten auf den Behandlungserfolg aus organisationswissenschaftlicher Sicht (Organisationserfolg) im Sinne eines Beitrags zur Optimierung der med. Versorgung wurde am Beispiel des akuten Koronarsyndroms im Vergleich von drei Kliniken untersucht. Die Strukturausstattung einer Klinik hat insofern Einfluss auf den Organisationserfolg, als dass ein abgestimmter, zeitlich optimaler Behandlungsablauf bestimmt wird von einer günstigen Infrastruktur, von qualifiziertem und erfahrenen Personal, eindeutigen Koordinations- und Kommunikationsregeln sowie festgelegten Behandlungsstandards. Weiter wurde analysiert, inwieweit sich in Krankenhäusern individuell entwickelte Behandlungspfade auf andere Kliniken übertragen lassen, bzw. welche Vorraussetzungen für eine gemeinsame krankenhausübergreifende Pfadentwicklung vorliegen müssen. Hier zeigte sich, dass auch bei einer zentralen Entwicklung von Pfaden die klinikindividuelle Struktur berücksichtigt werden kann.