Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Links
Zusammenfassung (Deutsch)

Unternehmen müssen sich in einem Umfeld behaupten, das ständigen Veränderungen und Entwicklungen ausgesetzt ist. Angesichts deregulierter Märkte, internationaler Gütertransfers, verkürzter Produktlebenszyklen, wie auch gestiegener Qualitätsstandards unterliegen sie einem zunehmendem Innovations-, Effizienz- und somit auch Preisdruck. Um sich den ständig wandelnden Ansprüchen anzupassen und ihre Ziele trotz sich verändernder Umwelt- und Wettbewerbsbedingungen erreichen zu können, stehen den Unternehmen diverse Mittel zur Verfügung. Eines dieser Mittel stellen Mergers & Acquisitions (M&A) dar. Vor dem Hintergrund dieser dynamischen und komplexer werdenden Umwelt haben M&A-Transaktionen in den vergangenen Jahrzehnten einen regelrechten Boom erfahren. Deal-Statistiken hinsichtlich der Anzahl von Transaktionsaktivitäten sowie deren Volumina im Zeitablauf bestätigen die gestiegene Bedeutung. Bewirkt die Finanzkrise derzeit Vorsicht und Zurückhaltung bei den Marktakteuren, ist der Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensbeteiligungen ein im Wirtschaftssystem fest etabliertes und auch zukünftig bedeutendes Instrument der strategischen Unternehmensführung.

Statistik