Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Links
Zusammenfassung (Deutsch)

Gibt es neben den expliziten Facetten, die wir vom psychosozialen Geschehen in Organisationen mittels unserer Forschungsinstrumente aufzeichnen, andere verborgene Facetten, über die wir (noch) nichts wissen? Ist unser Denken bzw. die Wissenschaft in der Lage, diese verborgenen Aspekte zu durchleuchten? Und wie können wir als Organisationsmitglieder und -forscher aus unseren Erfahrungen lernen?

Diese Arbeit widmet sich diesen schwierigen und hoch kontrovers diskutierten Themen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Sie will Möglichkeiten und Grenzen der Organisationsforschung als wissenschaftliches Repräsentationssystem psychosozialen Geschehens in Organisationen aufzuzeigen und schlägt dafür die Des-Integrative Organisationsforschung als ein alternatives Modell der Organisationsforschung vor. Ausgehend von sozioanalytischen Überlegungen über Wissen, Denken und Erfahrungslernen in sozialen Systemen werden für die Organisationsforschung aber auch für Organisationsberater und Manager neue theoretische Konzepte und methodische Zugangsweisen zum Verstehen psychosozialer Dynamiken in Organisationen dargestellt sowie tiefere Einblicke in das zugrunde liegende Denken, Erleben und Verhalten von Menschen in Gruppen und Organisationen aufgezeigt.

Am Beispiel der Sozialen Photo-Matrix, einer sozialwissenschaftlichen Methode der Aktionsforschung und des Erfahrungslernens, wird das Konzept der Des-Integrativen Organisationsforschung erläutert und in einem Fallbeispiel angewandt. Mittels eines neu entwickelten Analyseverfahrens, der Binokularen Matrix-Analyse, werden die Ergebnisse des Fallbeispiels analysiert und die Grenzen dieses Ansatzes aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

Are there aspects of organizations that lie under the surface that are not discovered using traditional organizational research? If so, can these hidden issues be illuminated by our thinking and scientific efforts? And how can we as organizational members and researchers access them using our experience?

This work is devoted to these difficult and highly controversial issues of economic and social sciences. It aims to show the possibilities and limitations of organizational research as a scientific method of discovering what is happening psychosocially in organizations. ‘Des-Integrative Organization Research’ is proposed as an alternative model of organizational research. This work presents new theoretical concepts and methodological approaches for research and consultancy related to psychosocial dynamics in organizations and explores what may be laying underneath the surface of the thinking, experience and behavior of people in groups and organizations.

The work illustrates the concept of Des-Integrative Organization Research using the Social-Photo Matrix, a social science method of action research and experiential learning. A case study illustrating the use of this methodology will be presented. The results of this case study and the limitations of this approach will then be analyzed and presented through a new analytical method developed, the binocular-matrix analysis.

Statistik