Go to page

Bibliographic Metadata

Restriction-Information
 The document is publicly available on the WWW.
Links
Abstract

Bei einem Patienten mit erworbenem Immundefektsyndrom (AIDS) beherrschte eine schwere Zytomegalievirus-(CMV-)Infektion mit Manifestationen am Gastrointestinaltrakt und an der Retina das klinische Bild. Die gastrointestinale Symptomatik - Durchfälle und rezidivierendes Erbrechen - fand autoptisch in einer Zerstörung der Tunica muscularis des Digestionstraktes ihr Korrelat. Die CMV-Retinitis führte zu fast vollständigem Visusverlust; dies war die Folge einer weitgehenden Zerstörung der Retina. Außer der generalisierten CMV-Infektion und einem disseminierten Kaposi-Sarkom, das sich ebenfalls am Gastrointestinaltrakt manifestierte und dort vergleichsweise diskrete pathologisch-anatomische Veränderungen verursachte, war bei der Autopsie noch ein malignes Lymphom des Gehirns vorhanden.

Abstract

In a patient with AIDS, severe cytomegalovirus (CMV) infection dominated with gastro-intestinal and retinal involvement. The gastro-intestinal signs - diarrhoea and recurrent vomiting - correlated with the destruction of the tunica muscularis of the digestive tract seen at post-mortem. The CMV retinitis caused an almost complete loss of sight, the consequence of extensive destruction of the retina. In addition to the generalized CMV infection and disseminated Kaposi's sarcoma, which also involved the gastro-intestinal tract and caused discrete histopathological changes, post-mortem examination revealed a malignant lymphoma of the brain.

Stats