Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Links
Abstract

In einer kasuistischen Darstellung wird der Krankheitsverlauf bei einem 51jährigen Patienten mit tuberkulöser Meningoenzephalitis beschrieben. Neben dem klinischen Verlauf und den Liquorbefunden wird insbesondere die in der Literatur eher am Rande diskutierte Arteriitis der großen und kleinen Hirnarterien dargestellt: ihre klinische Bedeutung, die nicht-invasive Diagnostik und die therapeutischen Konsequenzen.